Gönn’ Dir was Gutes!

Herzlich willkommen bei der Volksmission e.C. Berlin

Gottesdienste in der Corona-Zeit

Derzeit bieten wir sonntags zwei Gottesdienste um 9:00 Uhr und 10:45 Uhr in der Kirche an. Der zweite Gottesdienst wird online per [Zoom] und [Livestream] übertragen. (Bitte auf die Links klicken.) Weitere Informationen sind [hier] zu finden.

Aktuelle Infos

Männerwanderung

... am Pfingstmontag in den Südwesten von Berlin. (mehr)

Termine zu Ostern

Gottesdienste am Karfreitag und Ostersonntag - Zoom-Café (mehr)

Deutschland betet

... am Mittwoch, 31. März, ab 19 Uhr auf YouTube und Bibel.TV (mehr)

Neue Blog-Beiträge

Ein Liebesbrief zum Valentinstag

Was haben Singles am Valentinstag zu feiern? EIne ganze Menge! (mehr)

Unsicher? Sicher!

Die Unsicherheit momentan nervt? Versuch's mal hiermit. (mehr)

Herzenssache

Persönliche Gedanken zur aktuellen Zeit (mehr)

Aktuelle Videos

Machtspiele

Paul Nogossek predigt über Ungerechtigkeiten und die Realität dämonischer Mächte in unserer Welt. Es geht um Buße und Lobpreis als… (mehr)

Wahrhaftig auferstanden

Birol Knecht predigt über die Auferstehung von Jesus Christus, der gekreuzigt wurde und gestorben war. Es geht um die Tatsachenberichte… (mehr)

Die Sünde löscht das Licht der Welt aus

Jesus, das Licht der Welt, saugt meine und Deine Sünde auf - es hat ihn das Leben gekostet. Er hat… (mehr)

Sonntagsgottesdienst

Aufgrund von Corona finden sonntags zwei Gottesdienste statt:
Liturgischer Gottesdienst um 09:00 Uhr
Familiengottesdienst um 10:45 Uhr (wird parallel online per Zoom übertragen).
Jeder ist herzlich eingeladen!

Kirchencafé

Nach dem Gottesdienst am Sonntag wird im Kirchencafé gern noch zusammengesessen und neben einer Tasse Tee oder Kaffee ein leckeres Stück Kuchen genossen (setzt aufgrund von Corona momentan aus)

Seniorenwohnprojekt

Der vordere Hof bietet Gelegenheit für die Bewohner der Seniorenwohnungen, sich zu begegnen. Der Stifter hatte dies im Sinn: Dass Christen, die sich ein ganzes Leben lang in die Gemeinde einbrachten, auch im Alter am Gemeindeleben teilhaben können, wenn sie nicht mehr mobil sind